Wanderung mit dem Ski-Club am Apfelweinfest in Untersotzbach

 

Mit einem kleinen Teil der Gruppe trafen wir uns  bei Hans-Jürgen Luft im Eiskeller, um nach Untersotzbach zum Apfelweinfest zu laufen.  

In Untersotzbach angekommen, trafen wir uns mit dem anderen Teil, komplettierten unsere Gruppe (siehe Bild) und meldeten uns zu der traditionellen Wanderung an.

Bei allerbestem Wanderwetter marschierten wir los und waren uns einig, wieder die lange ca. 10 km Wegstrecke in Angriff zu nehmen. Als Alternative stand noch eine kürzere ca. 6 km lange Route zur Auswahl. Natürlich gab es wieder einen Versorgungsstand des SV-Sotzbach, an dem wir uns mit belegten Brötchen und diversen Getränken stärken konnten.

Die gut beschilderte Strecke ging über Stock und Stein, im Zickzack rings um Untersotzbach herum und zurück zum Dorfgemeinschaftshaus, wo auch die Preisverleihung stattfand.

 

Die drei größten Gruppen wurden mit einem Apfelwein-Bembel prämiert, aber dazu gehörten wir in diesem Jahr leider nicht.

 

Bei diesen sommerlichen Temperaturen ließen wir den Nachmittag gemütlich ausklingen, da auch für das leibliche Wohl mit hessischen Spezialitäten und selbstgemachtem Apfelwein/Apfelsaft pur oder gespritzt und diversen Säften bestens gesorgt wurde.

 

 

Gut gelaunt traten einige Wanderer den Heimweg, früher oder später, auch zu Fuß an.

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2019

 

Nach einer langen, anstrengenden Fahrt (im Bus eher amüsant) kamen alle Skiurlauber gut in St. Johann-Alpendorf samstags abends an. Unsere Wirtin Hildegard begrüßte uns sehr herzlich und freute sich, als wir alle, trotz der vielen Schneemassen, wohl behalten nach einander eintrudelten.

Am Sonntagmorgen ging es bereits um 9 Uhr mit dem Skibus ab auf die Piste, damit wir mit unserem

bereits traditionell gewordenen Trainingslager beginnen konnten.

Das Skigebiet gehört zum Snow Space Salzburg und ist inzwischen eines der größten Skigebiete Österreichs, in dem unsere bunt gemischte Gruppe von ca. 35 Skifahrern/innen (12 Teenies u. junge Erwachsene) eine Woche unserem lang ersehnten Hobby nachgehen konnte.

Die Skipisten waren nur teilweise gut präpariert, denn die Pistenraupen hatten mit den täglichen 30 bis 50 cm Neuschnee viel zu tun und kamen kaum hinterher. Deshalb konnten wir schon auf der Piste „Tiefschnee“ fahren.

Einige der Erwachsenen konnten auch diesmal wieder ein paar Tage Trainerstunden nehmen, damit wir den „letzten Feinschliff“ bekamen, den die meisten Jugendlichen schon haben. Am meisten übten wir das Tiefschneefahren oder –fallen und der ein oder andere musste sich auch mal aus ziemlich hohem Tiefschnee ausbuddeln. Aber nichts desto trotz, hatten wir viel Spaß beim Skifahren.

Allerdings blieben auch ein paar SkifahrerInnen durch den vielen Schnee und Nebel lieber im Hotel und machten Wellness oder gingen Wandern. Freitags kam endlich die Sonne zum Vorschein und wir konnten alle den letzten Skitag bei blauem Himmel und eisigen Temperaturen genießen.

Die Organisation war wieder super und „Groß und Klein“ fehlte es fast an Nichts.

Zusammen erlebten wir eine viel zu kurze Woche, in der nicht nur das Skifahren, sondern auch die gute Laune und Gemütlichkeit ganz groß geschrieben wurden.

Auf das traditionelle Skirennen haben wir aufgrund des vielen Schnees und mangelnder Sicht in diesem Jahr verzichtet.

Mit großem Engagement und viel Spaß auf beiden Seiten, erzielten unsere Skilehrer/innen Ralph Scheurich, Denise Scheurich und Stefan Solbach tolle Erfolge bei „Jung und Alt“, wofür wir uns ganz besonders bedanken möchten!

Für die meisten verging diese Woche viel zu schnell und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Ski-Trainingslager.

(das Bild zeigt leider nicht alle SkifahrerInnen)

Wanderung am Apfelweinfest in Untersotzbach

 

Am vorletzten Sonntag trafen wir uns  bei Hans-Jürgen Luft im Eiskeller, um nach Untersotzbach zum Apfelweinfest zu laufen und an dieser  traditionellen Wanderung teilzunehmen.

 

 

Nachdem wir in Untersotzbach ankamen, meldeten wir unsere nette kleine Gruppe (siehe Bild) an und marschierten los. Am ersten Versorgungspunkt des SV-Sotzbach wurden Getränke und kleine Snacks angeboten. Hier  teilte sich der Weg in zwei unterschiedlich lange Routen mit 7 km und 10 km Länge. Wir entschieden uns für die größere ca. 10 km lange Wegstrecke.

 

Die beschilderte Marschroute ging über Stock und Stein zurück nach Birstein, an Unterreichenbach vorbei, in Richtung Aurora und wieder zurück zum „Sotzbacher“ Dorfgemeinschaftshaus. Dort fand auch die Preisverleihung statt und für das leibliche Wohl wurde natürlich mit selbstgemachtem Apfelwein/Apfelsaft und diversen anderen Getränken und hessischen Speisen bestens gesorgt. Den Platz davor gestaltete man als Biergarten um, wo wir noch lange in gemütlicher Runde den schönen Spätsommertag genießen konnten. Den Heimweg traten die meisten selbstverständlich dann auch zu Fuß an.

Ski-Club Birstein e.V.

 

Trainingsfahrt nach Willingen

 

Vor einer schönen winterlichen Kulisse kamen wir gegen neun Uhr bei strahlendem Sonnenschein in Willingen an. Die meisten zogen sich schnell ihre Skihosen und Jacken im Bus an, nahmen den Skipass vom Skiclub entgegen und ab ging es auf die Piste.

 

Diese waren wirklich gut präpariert und alle 13 Liftanlagen waren geöffnet. An diesem schönen Wochenende war natürlich viel Betrieb, deshalb mussten wir an einigen Liften etwas länger anstehen. Und auf den Pisten war Wachsamkeit und Rücksichtnahme, unter anderem auf Anfänger und angeheiterte Fußgänger, geboten.

 

Als am späten Vormittag einige Wolken aufzogen, kam es kurzzeitig zu heftigen Windböen, und die Minus 5° Grad fühlten sich an wie Minus 15°, infolgedessen legten wir in den mehr oder weniger vollen Hütten kleine oder auch größere Pausen ein. Trotzdem hatten wir viel Spaß beim Skifahren und der ein oder andere feilte noch ein bisschen an seiner Technik.

 

Ein paar Neulinge hatten wir auch mit an Bord, wobei die einen zum Wandern kamen und die anderen zum Skifahren. Doch vergnügen konnten sich alle und wir haben wieder zwei Skifahrerinnen als neue Mitglieder gewonnen.

Nachmittags schnallten wir schließlich die Skier ab und gingen zum Après-Ski über, bis wir pünktlich um 18.30 Uhr nach Birsteinzurückfuhren.

 

 

Schlussendlich möchten wir uns wieder für die gute Organisation bedanken.

 

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2018

 

Anfang Januar fand das traditionelle Trainingslager des Ski-Clubs Birstein in Alpendorf bei St. Johann im Pongau statt, das zum Snow Space Salzburg gehört.

Unsere bunt gemischte Gruppe von 42 Skifahrern/innen (ca. 21 Kids, Jugendliche u. junge Erwachsene) konnte wieder einmal eine Woche dem lang ersehnten Hobby nachgehen.

 

Durch die guten Schneeverhältnisse waren sämtliche Skipisten und Talabfahrten bestens präpariert und wir entdeckten sogar neue Pisten, die jahrelang wegen Schneemangel nicht befahrbar waren. Da unsere Jugend mittlerweile so gut Skifahren kann, kamen die Erwachsenen endlich in den Genuss, auch ein paar Tage Trainerstunden zu nehmen.

 

Das Wetter spielte auch mit, wir hatten angenehme Temperaturen und bis auf einen Regentag, sehr oft Sonnenschein.

 

Wie immer war die Organisation perfekt und „Groß und Klein“ fehlte es an Nichts.

Auch unsere beiden neuen Mitfahrer waren so begeistert, dass wir sie gleich als Mitglieder gewinnen konnten. Zusammen erlebten wir eine viel zu kurze Woche, in der nicht nur das Skifahren, sondern auch die gute Laune und vor allem der Spaßfaktor ganz groß geschrieben wurden.

 

Ein herzliches Dankeschön sagen wir unseren Skilehrern/innen Denise Scheurich, Ralph Scheurich und Stefan Solbach, die mit großem Engagement und viel Spaß auf beiden Seiten, sichtbare Erfolge bei „Jung und Alt“ erzielten!

 

In diesem Jahr wurde das traditionelle Skirennen, das wieder sehr spannend wurde, nur von der Jugend und den (jungen) Erwachsenen ausgetragen. Der gesteckte Kurs war sehr anspruchsvoll und so „küsste“ der ein oder andere den Schnee, aber es gab Gott sei Dank keine ernsthaften Verletzungen. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl war, werden ausnahmsweise alle Platzierungen genannt:

 

Gr. Jugend :  1. Marissa Berting, 2. Nelly Solbach, 3. Hendrik Neff, 4. Fabian Neff,  5. Jana Weber, 6. Lara Weber, 7. Conrad Rolofs 

 

Gr. Herren :  1. Markus Haak, 2. Tom Scheurich, 3. Jonas Neff, 4. Andre Bittner,      5. Stefan Weber, 6. Niclas Manz, 7. Carsten Engel, 8. Luis Manz  

       

Die Woche verging viel zu schnell und wir freuen uns auf das nächste Ski-Trainingslager.

 

SKI-CLUB BIRSTEIN e.V.

 

 

 

Wanderung zum Kloster Kreuzberg

 

 

 

Am 20. August unternahm der Ski-Club Birstein nach langer Zeit wieder einmal einen Wanderausflug, der uns in die schöne Rhön führte.

 

Wir kamen mit dem Busunternehmen Merth bei sonnig frischen Temperaturen (13°Grad) gegen 11 Uhr am Parkplatz Kreuzberg an. Nachdem die Jacken an und die Rucksäcke aufgezogen waren, beratschlagten wir kurz die Richtung und gingen gemeinsam los.

 

Unsere Gruppe mit knapp 30 Personen, darunter auch einige (kleine) Kinder, nahmen den geplanten 8 km langen Rundwanderweg mit Leichtigkeit in Angriff.

 

An dem Startpunkt der Paragleiter machten wir den ersten Halt und genossen die schöne Aussicht. Danach marschierten wir weiter zu der urigen Gemündener Hütte und nahmen eine kleine Brotzeit ein. Von dort ging es über Stock und Stein weiter in Richtung Neustädter Haus. Nach und nach teilten wir uns und in kleinere Grüppchen auf, doch an den Abzweigen wartete der ein oder andere auf die nachkommenden Wanderer. Obwohl sich einige wunderten, dass bereits nach kurzer Zeit der Weg wieder zurückführte, folgten wir brav unserem Vordermann, denn der Mensch ist ja bekanntlich ein „Herdentier“. Deshalb legten wir nur eine knapp 6 km lange Strecke zurück, denn der Führungstrupp war ausnahmeweise nicht so lauffreudig und der Biergarten des Kloster Kreuzbergs zog uns magisch an.

 

Dort stärkten wir uns, genossen unter anderem das gute Gebräu der Mönche und verbrachten noch ein paar gesellige Stunden, bis mit dem Bus um circa 17 Uhr die Heimreise angetreten wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ski-Club Birstein e.V.

 

 

 

Ski-Tag in Willingen Februar 2017

 

 

 

In diesem Jahr plante der Skiclub Birstein für den 04. Februar 2017 einen Ausflug nach Willingen in Nordhessen. Da es in der ersten Februarwoche viel wärmer wurde und die meiste Zeit regnete, waren die Erwartungen auf einen schönen Skitag sehr gering. Doch, „wenn Engel reisen, scheint die Sonne“, das dachte sich auch Petrus, denn er hatte ein Einsehen und der Bus kam, mit ca. 30 Personen, gegen 9 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in Willingen an.

 

Sämtliche Skipisten waren sehr gut präpariert und befahrbar, teilweise zwar mit Kunstschnee, der morgens „knüppelhart“ gefroren war, aber das wurde im Laufe des Tages schnell besser. 

 

Natürlich war bei diesem schönen Wetter sehr viel los, denn Willingen ist ein bekanntes Ausflugsziel, nicht nur für Skifahrer. Man konnte man zwar gut Skifahren bzw. an seinem Stil arbeiten und eventuell noch die Technik verbessern, aber man musste auch auf die vielen Anfänger und ungeübteren Skifahrer, sowie auf den ein oder anderen angeheiterten Fußgänger auf der Piste aufpassen. Auch in und vor den Hütten war es sehr voll und die kleinen Päuschen zwischendurch dauerten dadurch etwas länger. Aber nichts desto trotz kam das Feiern am späten Nachmittag auch nicht zu kurz.

 

Gegen 19 Uhr wurde die Heimreise angetreten und man war sich einig, dass es ein gelungener Ski-Tag gewesen sei, den man im nächsten Jahr gerne wiederholen werde.

 

 31.12.2016

 

Ski -Club Birstein e.V.

 

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2016/2017

 

 

Ski-Trainingslager St. Johann-Alpendorf  2017

 

Bereits zum sechsten Mal fuhr der Ski-Club Birstein ins Trainingslager nach St. Johann-Alpendorf  im Pongau, das im Einzugsbereich der Skischaukel Skiwelt-Amadé in Österreich liegt.

 

Allerdings fand die Fahrt zum ersten Mal über Silvester statt. Nachdem die bunt gemischte Gruppe von  ca. 40 Skifahrern/innen (davon ca. 17 Kinder u. Jugendliche) am frühen Nachmittag ankam, waren die bereits fertigen Zimmer schnell verteilt und die Silvesterparty nahm ihren Lauf. Abends wurde ein tolles

 

6-Gänge- Silvester-Menü  serviert, was ein ganz besonderer Gaumenschmaus war und anschließend wurde kräftig weiter gefeiert.

 

Am nächsten Tag holte uns deshalb der Ski-Bus ausnahmsweise etwas später ab und dann ging es ab auf die Piste! Die ersten Tage konnten wir bei Kaiserwetter das Skifahren vor einer traumhaften Kulisse genießen, da sämtliche Skipisten, einschließlich der Talabfahrten, bestens präpariert waren. Danach schneite es zwar ein paar Tage, aber dafür konnte man durch den Tiefschnee wedeln oder im Fun-Park für Adrenalinschübe sorgen.

 

Auch unsere neuen Mitfahrer/innen fanden schnell Anschluss und zusammen erlebten wir eine schöne Woche, in der nicht nur das Skifahren, sondern auch die gute Laune und der Spaßfaktor nicht zu kurz kamen.

 

Ganz besonders bedanken möchten wir uns für die sehr gute Organisation, und bei unseren Skilehrern/innen Ralph Scheurich, Stefan Solbach und Denise Scheurich, die mit großem Engagement und viel Spaß auf beiden Seiten, wieder tolle Erfolge bei den Jugendlichen erzielten!

 

 

 

Das bereits traditionelle Skirennen fand auch diesmal bei  „Jung und Alt“ eine gute Beteiligung.

 

Die Spannung  blieb bis zum Schluss, denn die Platzierungen unterschieden sich teilweise nur um hundertstel Sekunden! Ausnahmsweise werden hier alle Teilnehmer genannt.

 

 

 

Gr.  1 Jugend     : 1. Franziska Herget, 2. Hannah Horstmann

 

Gr.  2 Jugend     : 1. Marissa Berting, 2. Nelly Solbach, 3. Jana Weber, 4. Hendrik Neff, 5.  Lara Weber, 6. Conrad Rolofs                            

 

Gr.  3 Jugend     : 1. Jonas Neff, 2. Tom Scheurich, 3.Vanessa Berting, 4. Joshua Schäfer,  5. Florentine Rolofs

 

Gr.  Damen         : 1. Birgit Heil, 2. Corinna Rolofs, 3. Claudia Rudies-Winter, 4. Martina Horstmann

 

Gr.  Damen Ü50 : 1. Pia Berting, 2. Anke Luft

 

Gr.  Herren        :  1. Stefan Weber, 2. Peter Härtel. 3. Gordon Walz, 4.  Carsten Engel   

 

Gr.  Herren Ü50 : 1. Norbert Berting, 2. Herbert Winter, 3. Hans-Jürgen Luft

 

 

 

Die Woche verging wie im Flug und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

 20.01.2015

 

Ski -Club Birstein e.V.

 

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2015

 

 

Vor einer traumhaften Kulisse fand Anfang Januar das traditionelle Trainingslager des Ski-Clubs Birstein in St. Johann-Alpendorf im Pongau statt, dass im Einzugsbereich der Skischaukel Skiwelt-Amadé liegt.

Mit einer bunt gemischten Gruppe von  ca. 44 Skifahrern/innen (davon  19 Kids u. Teenagern), konnten wir eine Woche lang ungetrübt unserem Hobby nachgehen.

 

Die Organisation war, wie immer, perfekt und „Alt und Jung“ fehlte es an Nichts.

Der Ski-Bus fuhr direkt vor dem Hotel ab, die Skipisten und Talabfahrten waren bestens präpariert, und nach dem ersten verschneiten Tag, kam dann ab und zu der blaue Himmel zurück. Dadurch hatten wir traumhafte Schneeverhältnisse und wer wollte, konnte sogar durch den Tiefschnee wedeln.

Auch unsere neuen Mitfahrer/innen fanden schnell Anschluss und zusammen erlebten wir eine schöne Woche, in der nicht nur das Skifahren, sondern auch die gute Laune und der Spaßfaktor nicht zu kurz kamen.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir unseren Skilehrern/innen Ralph Scheurich, Stefan Solbach, Sebastian Dietrich und Denise Scheurich, die mit großem Engagement und viel Spaß auf beiden Seiten, wieder tolle Erfolge bei den Kindern und Jugendlichen erzielten!

 

Außerdem möchten wir uns für die gespendeten Pokale beim „Autoservice Achim Perschbacher“ ganz besonders bedanken!

 

Das traditionelle Skirennen fand auch in diesem Jahr bei  „Groß und Klein“ eine rege Beteiligung.

Wieder wurde es sehr spannend und die Platzierungen unterschieden sich teilweise nur um hundertstel Sekunden! Deshalb werden hier alle jugendlichen Teilnehmer genannt, bei den Erwachsenen jedoch nur die ersten 3 Platzierungen:

 

Gr.  1 Kinder         :  1. Conrad Rolofs, 2. Freya Maier, 3. Carl Maier           

Gr.  2 Kinder         :  1. Nelly Solbach, 2. Jana Weber, 3. Joshua Wimmer, 4. Lara Weber

Gr.  3 Jugend         :  1. Merle Horstmann, 2.  Leonie Winter, 3. Marissa Berting, Marvin Müller, Hendrik Neff                                

Gr.  4 Jugend         :  1. Robin Maier, 2. Jonas Neff,  3. Tom Scheurich, Vanessa Berting, Celine Bittner, 

                                      Justine Bittner, Vanessa Scheurich

Gr.  Damen          :    1. Pia Berting, 2. Claudia Rudies-Winter, 3. Corinna Rolofs

Gr.  Damen Ü50 :     1. Anke Luft, 2. Elke Wimmer

Gr.  Herren          :    1. Björn Hartig, 2. Lukas Bund  

Gr.  Herren Ü50  :    1. Harald Maier, 2. Norbert Berting, 3. Herbert Winter

 

Wie immer ist eine Woche viel zu kurz und wir freuen uns schon auf das nächste Ski-Trainingslager.

 

15.11.2014

 

 Ski-Club Birstein e.V.

 

 Ski – Trainingslager in der Skihalle Neuss

 



Am frühen Samstagmorgen fuhr der Ski-Club Birstein zusammen mit dem Hanauer Skiclub im vollbesetzten Bus (17 Hanauer u. 33 Birsteiner), darunter etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche, zur Skihalle nach Neuss.

Als wir gegen 10.30 Uhr in Neuss ankamen, konnten wir uns sofort in der Skihalle umziehen,  bekamen unsere Eintrittskarten, nahmen unsere Skiausrüstung und es ging ab auf die Piste.

Bei – 4°C, gefühlten –10°C, konnten wir nun den ersten Kunstschnee schnuppern.

Die Halle verfügt über 2 Tellerlifte, einen Sessellift und rechter Hand einen „Zauberteppich“ mit einer sehr flachen Piste, die für absolute Anfänger bestens geeignet ist, sowie eine kleine Rodelbahn, die bei vielen mit den “ Rodel-Rutschreifen“ immer wieder für Spaß und Abwechslung sorgte.

Die meisten Skifahrer versuchten an diesem Tag ihren Fahrstil und ihre Technik zu verbessern oder einfach nur Spaß zu haben. Ein paar ganz „Mutige“ stellten ihr Können in dem kleinen Fun-Park unter Beweis.

Vielen Dank an unsere Skilehrer Ralph Scheurich, Stefan Solbach, Sebastian Dietrich und Denise Scheurich, die einigen Anfängern ein paar Gratis-Skistunden gegeben haben und an die gute Organisation!

Für das Leibliche Wohl wurde in den rustikal eingerichteten SB-Restaurants bzw. Apres-Ski-Bars bestens gesorgt, wo der ein oder andere nachmittags ein wenig Apres-Ski feiern konnte.

Wieder einmal ging ein langer, schöner Skitag schnell zu Ende, denn gegen 19 Uhr wurde gut gelaunt die Heimfahrt angetreten.


01.01.2014

 

Ski -Club Birstein e.V.

 

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2014

 

 

Es gab zwar neue Sessellifte und Gondeln, wodurch man bequem von einem Tal ins andere befördert wird, doch es hätte ein kleines bisschen mehr Schnee sein dürfen, aber zum Glück waren die meisten Skipisten und Talabfahrten bestens präpariert. Nach dem ersten verschneiten Tag kam mit den milden Temperaturen auch der strahlend blaue Himmel zurück und wir erlebten wieder einmal eine sehr schöne Woche mit viel Spaß und guter Laune und nicht nur beim Skifahren hatte man genug Ausdauer... Groß und Klein fehlte es an Nichts, denn es war wie immer alles perfekt organisiert.

Besonders erwähnenswert ist das große Engagement unserer Skilehrer Ralph Scheurich, Stefan Solbach und Denise Scheurich, deren Arbeit wie in jedem Jahr wieder sichtbare Erfolge bei den Kindern und Jugendlichen hinterlassen haben, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten! Die Pokale wurden diesmal vom Skiclub gespendet! Vielleicht finden wir für das nächste Jahr wieder einen Spender!?Auch in diesem Jahr fand das traditionelle Skirennen für „Alt und Jung“ eine rege Beteiligung. Wieder wurde es sehr spannend und die Platzierungen unterschieden sich teilweise nur um Hundertstel Sekunden. Deshalb werden hier alle jugendlichen Teilnehmer genannt, bei den Erwachsenen jedoch nur die ersten 3 Platzierungen:

 

Gr.  1 Kinder:

1. Nelly Solbach, 2. Jana Weber, 3. Conrad Rolofs, 4. Lara Weber

Gr.  2 Jugend:          

1. Merle Horstmann, 2.  Leonie Winter, 3. Marissa Berting, 4. Hendrik Neff, 5.  Joshua             Schäfer

Gr.  3 Jugend:          

1. Luis Manz , 2. Niklas Manz, 3. Johannes Sieland, 4. Jonas Neff, 5. Tom Scheurich, 6. Vanessa Berting,  7. Justine Bittner,  8. Celine Bittner,  9. Vanessa Scheurich, 10. Florentine Rollofs

Gr.  4 Damen:            

1. Antje Häuser, 2. Birgit Heil, 3. Alexandra Scheurich

Gr.  5 Damen Ü50:    

1. Anke Luft

Gr.  6 Herren:              

1. Lars Häuser, 2. Cedric Reinig,  3.  Konstantin Luft       

Gr.  7 Herren Ü50:      

1. Herbert Winter, 2. Hans-Jürgen Luft, 3. Udo Manz 

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Ski-Trainingslager, denn die Zeit verging wie im Flug. 

 

02.11.2013

 

 Ski-Club Birstein e.V.

 

 Ski – Trainingslager in der Skihalle Neuss

 

 

Der Ski-Club Birstein ist Anfang November mit einer Gruppe von knapp 30 Personen, darunter die Hälfte Kinder und Jugendliche, mit dem Busunternehmen Merth Reisen zur Skihalle nach Neuss gefahren, um dort für den Winter ein wenig zu trainieren, was diesmal auch einige Nichtmitglieder nutzten.

In Neuss angekommen, teilte unser Jugendwart Stefan Solbach die Eintrittskarten aus, man zog seine Skikleidung an, nahm seine Skiausrüstung und es ging ab auf die Piste. 

Leider hatten wir nicht bedacht, dass in NRW der letzte Ferientag war, denn in der Skihalle waren einige Skischulen unterwegs und dadurch war sehr viel Betrieb. Doch wir ließen uns dadurch nicht abschrecken 

und schnupperten bei – 4°C, gefühlte –10°C, den ersten Kunstschnee.

Einige versuchten an diesem Tag ihren Fahrstil und ihre Technik zu verbessern, andere stellten ihr Können auf den verschiedenen Sprungschanzen oder in dem kleinen „Funpark“ unter Beweis, was vor allem bei den Jugendlichen großes Interesse erzeugte. Auch die kleine Rodelbahn mit den neuen “ Rodel-Rutschreifen“ sorgte bei vielen immer wieder für Spaß und Abwechslung.

Zwischendurch wurden ein paar Aufwärmphasen in dem gemütlich rustikal eingerichteten SB-Restaurant eingelegt und nachmittags war noch ein bisschen Zeit zum „Apres-Ski“.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Skilehrer Ralph Scheurich und Stefan Solbach, die ein paar Anfängern einige Gratis-Skistunden gaben.

15.09.2013

SKI-CLUB BIRSTEIN e.V.

 

Wanderung mit dem Ski-Club am Apfelweinfest in Untersotzbach

 

Am letzten Sonntag traf sich der Ski-Club um 10.30 Uhr bei Hans-Jürgen Luft im Eiskeller, um nach Untersotzbach zum Apfelweinfest zu wandern und an der damit traditionell verbundenen Wanderung teilzunehmen.

Dort angekommen, meldeten wir uns an und nahmen die komplette ca. 10 km lange Strecke, die der SV vorgegeben hat, in Angriff. Als Alternative hätte man die Strecke auch nach ca. 5 km auf 6 km abkürzen dürfen, was für Teilnehmer, die nicht so weit mitgehen konnten,  interessant gewesen wäre.

Nach ungefähr der Hälfte der Strecke, legten wir eine kurze Rast am Versorgungspunkt des SV ein, wo  man sich mit Brötchen und Getränken stärken konnte. Danach wurden auch noch die letzten 5 km gut zurückgelegt.

Anschließend ging es zur Preisverleihung ins „Sotzbacher“ Dorfgemeinschaftshaus.

Die drei größten Gruppen wurden mit einen Apfelweinbembel prämiert. Mit 16 Personen hatten wir den 3. Platz erreicht und haben damit knapp den 2. Platz  (17 Pers.) verpasst, die größte Gruppe hatte 27 Teilnehmer. Auch unser jüngster Teilnehmer Oskar Härtel bekam einen kleinen Kinder-Präsentkorb.

Nachdem dann auch die Sonne ein wenig schien, konnte man noch gemütlich draußen sitzen und den selbst gemachten Apfelwein, Gespritzten oder diverse Säfte genießen.

 

Den Heimweg traten wir froh gelaunt, in kleinen Gruppen, früher oder später zu Fuß an. Am nächsten Tag hörte man, dass auch die Letzten gut zuhause ankamen.

01.04.2013

SKI-CLUB BIRSTEIN e.V

 

Bestandene Skilehrer – Prüfungen beim Skiclub Birstein e.V

 

 

Der Weg zum DSV „Basic – Instructor“: Die Grundstufe des Skilehrers

 

Der Skiclub Birstein fördert seit vielen Jahren die Ausbildung und Weiterbildung seiner Skilehrer. So ist über die Jahre eine kleine Gruppe von Skilehrern entstanden. Doch bis es so weit ist, muss man die ein oder andere Hürde nehmen. Alles fängt ganz harmlos an: du bist im Verein engagiert, kommst gut mit Menschen klar, besonders mit den etwas Jüngeren, fährst ganz gut Ski und hast einfach Spaß an der Sache. Mit diesem Grundstock hat man gute Voraussetzungen, um solch einen Weg zu gehen.

Aber nicht nur das Sportliche, sondern auch das Zwischenmenschliche und ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein sind wichtige Voraussetzungen, die von einem Skilehrer -Anwärter erwartet werden. Dazu kommt ein Erste Hilfe Kurs, ein 3-tägiges Praktika bei einer DSV-Skischule, ein 3-tägiger Sichtungs- bzw. Praxislehrgang, und ein 2-tägiger Theorielehrgang an der Sport UNI in Gießen.

Hat man dies erfolgreich bestanden, kann man an dem 6-tägigen Schneelehrgang teilnehmen, der meistens in Österreich, im Stubaital oder Mayerhofen, stattfindet.

Der Schneelehrgang beinhaltet täglich 6-7 Std. aufbauende Praxisübungen auf der Piste, die sich speziell mit dem Thema Kinder- und Jugendskischule befassen. Abends geht es dann mit dem Theorieunterricht weiter.

Sind am Ende der Woche alle praktischen und theoretischen Prüfungen erfolgreich bestanden, darf man sich „Basic – Instructor“ nennen und hat damit seine C-Lizenz.

 

Der Weg zur international anerkannten Skilehrerlizenz: Der DSV Ski – Instructor

 

Mit der o.g. Grundstufe „Basic-Instructor“ besteht jeder Zeit die Möglichkeit, sein Einsatzgebiet als Skilehrer fachlich zu erweitern und internationale Anerkennung zu erlangen.

Aufgebaut ist der Lehrgang auch als 6-tägiger Schneelehrgang.

Bei der international anerkannten B-Lizenz werden die Zügel ein wenig mehr angezogen. Besonders auf der praktischen Ebene, die sich auf Jugend- und Erwachsenenskikurse bezieht, wird ein sehr hohes Niveau verlangt: Tiefschneefahrten, Buckelpisten, Rennläufe im Riesenslalom, Erfahrungen bei Halfpipes, Schanzen und Rails, kommen in der praktischen Prüfung vor. Auch der theoretische Unterricht spielt eine große Rolle, der Lawinen/Schneekunde, Methodik/Didaktik und „Rechtliches“ beinhaltet, was bei der Abschlussprüfung abverlangt wird.

Die Bewertungen sind hier wesentlich strenger und die Teilnehmerzahlen etwas begrenzter.

In diesem Jahr nahmen am Schneelehrgang 30 Grundstufenanwärter (Basic-Instructoren) teil, wovon 28 bestanden und 10 Instructor Anwärter wovon nur 5 bestanden (Ein Anwärter fiel nach einer Verletzung aus).

 

Die  Hauptunterschiede zwischen einem Basic–Instructor und Instructor sind folgende:

 

Als Basic–Instructor darf man für einen Verein oder eine Skischule, in der man angestellt ist, Skiunterricht geben und bekommt seine Skikurse vom Skischulleiter zugeteilt.

Zu den Aufgaben eines Instructors gehört das Planen und Organisieren von Skifreizeiten, das Einteilen der Skikurse der Basic- Instructoren und man trägt die Hauptverantwortung!

 

In diesem Jahr fanden  die Schneelehrgänge vom 23.03.13 - 30.03.13 in Mayerhofen statt.

Denise Scheurich und Stefan Solbach nahmen daran teil und  haben ihren „Basic – Instructor“ erfolgreich bestanden, sowie Sebastian Dietrich, der seinen „Instructor“ dort erfolgreich bestanden hat.

 

Herzlichen Glückwunsch unseren drei Skilehrern!

14.01.2013

 

Ski -Club Birstein e.V.

 

Ski-Trainingslager St. Johann - Alpendorf  2013

 

 

Vor einer traumhaften Kulisse in St. Johann - Alpendorf im Pongau, konnten ca. 50  Ski-Begeisterte (einschl.  16 Kids u. Teens) ihr Ski-Training eine Woche lang genießen. Wie bereits im letzten Jahr, fand hier in Alpendorf, dass im Einzugsbereich der Skischaukel Skiwelt- Amadé liegt, das traditionelle Ski-Trainingslager des Ski-Clubs Birstein Anfang Januar statt.

 

 Wieder einmal, wie schon in den vergangenen Jahren, hatten wir Glück und erlebten eine tolle Woche mit viel Spaß und guter Laune. Wir hatten relativ gute Schneeverhältnisse, angenehme Temperaturen und der Himmel wechselte von bedeckt bis strahlend blau.

Die Organisation war perfekt und Groß und Klein fehlte es an Nichts: Essen, bis auch jeder wirklich satt war und verdursten musste auch niemand.

Besonders erwähnenswert ist das große Engagement unserer Skilehrer Ralph Scheurich, Stefan Solbach und Sebastian Dietrich, deren Arbeit wie in jedem Jahr wieder sichtbare Erfolge bei den Kindern und Jugendlichen hinterlassen haben, wofür wir uns ganz herzlich bedanken möchten! Außerdem konnten wir Denise Scheurich als „Skilehrer-Anwärterin“ gewinnen, die hier ein 2-tägiges Praktikum absolvierte.

Auch möchten wir der „Apotheke am Schloss“, Dagmar u. Anja Kauck, ein ganz besonderes Dankeschön für die gespendeten Pokale aussprechen !

Das traditionelle Skirennen fand in diesem Jahr eine rege Beteiligung und zum ersten Mal gab es eine Snowboardergruppe, sowie eine Gruppe junger Herren, die zwar noch keine Skiclub-Mitglieder sind, es vielleicht aber noch werden.

 

Das Skirennen wurde sehr spannend und die Platzierungen unterschieden sich teilweise nur um Hundertstel Sekunden. 

SKI-CLUB BIRSTEIN e.V.

 

Fit durch den Winter (Ski- u. Fitnessgymnastik)

 

Auch in dieser Wintersaison bieten wir eine Ski- u. Fitnessgymnastik für Mitglieder und Nichtmitglieder an.

Alle Wintersportler, auch diejenigen, die sich einfach nur etwas fit halten wollen, laden wir ganz herzlich dazu ein.

Der Kurs findet wie bereits in den letzten Jahren unter der fachkundigen Leitung von Stefan Solbach statt.

 

Die Skigymnastik startet am Montag, den 24.09.18 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in der Turnhalle der Haidefeldschule in Hettersroth, Im Haidefeld 12 !!

 

Die Trainingseinheiten werden vorerst nur bis Weihnachten angesetzt.

Anmeldeformulare werden an den ersten Trainingsabenden vom Vorstand des Ski-Clubs verteilt.

 

Viel Spaß wünschen der Vorstand und der Trainingsleiter